Im Video: Nirvana Comeback – Ein historischer Moment beim Cal Jam

Im Video: Nirvana Comeback – Ein historischer Moment beim Cal Jam

Wer meint, dass das Grunge-Flaggschiff Nirvana ohne Kurt Cobain keinen Sinn macht, hat die Rechnung ohne Dave Grohl gemacht: Der einstige Drummer der Kultband aus Seattle nutzte den Gig seiner Foo Fighters auf einem US-Festival, um ein kurzes, aber umso denkwürdigeres Nirvana Comeback zu inszenieren.

Seit sich Kurt Cobain 1994 das Leben genommen hat, ist Nirvana Geschichte. Diese wurde jetzt allerdings um ein bemerkenswertes Kapitel erweitert: Dave Grohl trommelte mit Krist Novoselic und dem früheren Nirvana-Live-Gitarristen Pat Smear (der jetzt auch Teil der Foo Fighters ist) die verbliebenen Bandmitglieder zusammen, um beim Cal Jam-Festival in San Bernardino/Kalifornien sechs Nirvana Songs zu zocken: Serve The Servants, Scentless Apprentice, In Bloom, Breed, All Apologies und natürlich Smells Like Teen Spirit.

Als Sänger hatten sie für dieses Happening Joan Jett, John McCauley von Deer Tick und die Distillers-Frontfrau Brody Dalle rekrutiert – und man kann wahrlich nicht sagen, dass diese ihren Job nicht außerordentlich gut gemacht hätten:

Auch wenn danach natürlich noch die Foo Fighters (Hier kannst du dein Wissen über FF-Songs testen) mit ihrer Headliner-Show das Festival gerockt haben – das Highlight für alle Besucher dürfte trotzdem dieses ziemlich einmalige Revival einer der legendärsten Rockbands überhaupt gewesen sein. Wir sind der Meinung:

Dieses Nirvana Comeback war eine absolut würdige Erinnerung an das Schaffen von Kurt Cobain!