Vor 28 Jahren: Das war der letzte TV-Auftritt von Freddie Mercury [Video]

Vor 28 Jahren: Das war der letzte TV-Auftritt von Freddie Mercury [Video]

Blicken wir auf die Aufnahmen des 18. Februars 1990 und schauen uns an, wie die Musiker von Queen an diesem Abend bei den Brit Awards die Auszeichnung Outstanding Contribution to Music entgegennahmen, sehen wir einen von Krankheit gezeichneten Freddie Mercury. Im darauffolgenden Jahr starb er an Aids.

Keine laute Rede am Mikro, keine große Show auf der Bühne – Freddie Mercury nahm an diesem Abend seinen Preis entgegen und hielt sich darüber hinaus jedoch äußerst bedeckt, zu sehr war er von der Krankheit bereits geschwächt. Bandkollege Brian May übernahm die Dankesrede, dennoch zeigte sich der Frontmann wie gewohnt selbstbewusst und stolz. Sowohl beim Betreten als auch beim Verlassen der Bühne ging der damals 43-Jährige voraus, trug einen auffälligen Anzug in Hellblau. Und dennoch sieht man dem Ausnahmemusiker an, dass es ihm nicht gut ging. Von seiner Krankheit wusste die Öffentlichkeit damals noch nicht Bescheid. Am 23. November 1991 gab Mercury in einer Pressekonferenz bekannt, an Aids zu leiden – am folgenden Tag starb er.

Du bist großer Queen Fan? Dann nimm hier an unserem Queen Quiz teil!