We Should All Be Feminists: Promis kämpfen für Gleichberechtigung

We Should All Be Feminists

Wenn sich Celebrities wie James, Corden, Nicole Kidman, Jennifer Hudson, Winnie Harlow, Amy Poehler, Alexis Bledel und viele weitere versammeln, steht nicht etwa eine schicke Preisverleihung an. Vielmehr haben die Promis eine Botschaft: We Should All Be Feminists! Mit diesen Worten richten sie sich im Rahmen des Glamour Women Of The Year Awards an Männer und Frauen auf der ganzen Welt.

Es war Chimamanda Ngozi Adichie, die mit ihrem Satz We Should All Be Feminists ein Zitat in die Welt hinaustrug, das der Welt eine wichtige Botschaft mitteilte. Das Modelabel Dior druckt die Botschaft auf T-Shirts und auch darüber hinaus ist der Appell in aller Munde!

We Should All Be Feminists: Für die Gleichheit der Frau

Mädchen sollen erfolgreich sein – aber nicht zu erfolgreich! Mädchen sollen ehrgeizig sein – aber nicht zu ehrgeizig! Mit diesen und noch mehr Sätzen machen die Stars mit ihrer Stimme auf die Gleichberechtigung der Frau aufmerksam. Dass Moderator James Cordonn seine männliche Stimme für dieses Projekt erhebt, zeigt, wie wichtig der Aufruf auch in der heutigen Zeit noch ist!