#vielzuheiß: Dieses Musikvideo solltest du dir nicht bei der Arbeit ansehen!

#vielzuheiß

Vorsicht! Beim Ansehen dieses Videos sollte dich dein Chef besser nicht erwischen. Denn müssten wir dieses mit einem Hashtag beschreiben, würde #vielzuheiß mehr als gut passen. Das Schöne an dem Clip ist – natürlich neben den sexy String-Girls – dass wir uns auch voll und ganz auf die gezeigten Szenen konzentrieren können, denn den Song selber kennen wir alle!

JCY ist das Produzenten-Duo, das hinter der Neuauflage von Sisqós Thong Song steckt und dafür haben sich die Musiker Sisqó himself auch gleich mit ins Boot geholt. Dieser hat zwar bereits bei der Erstauflage von 1999 keinen Halt vor viel Haut und wenig Bikini gemacht, doch die 2017-Version weiß das zu toppen!

Nach 18 Jahren: Der Tanga-Song ist zurück

Okay, wirklich wundern tun wir uns nicht über das Pobackenblitzer-Video, immerhin besingt Sisqó seit nunmehr 18 Jahren in seinem Thong Song den String Tanga. Demnach ist es wohl mehr als nachvollziehbar, dass dieses Kleidungsstück in dem neuen Clip eine – Achtung, Wortwitz – tragende Rolle spielt. In diesem Sinne ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch dein Chef Gefallen an dem Video findet, gar nicht mal gering …

Der ultimative Vergleich: Tanga 1999 vs. Tanga 2017: Hier kommt das Video von JCY

…und hier das Video von 1999: