So ein „Rindergarten“: Türkei weist holländische Kühe aus!

Türkei weist holländische Kühe aus

Manchmal ist es in der Politik wie in einem Kindergarten. In diesem Fall muss man jedoch von einem „Rindergarten“ sprechen. Aufgrund von diplomatischen Verstimmungen zwischen den beiden Nationen, wurde nun verkündet: Die Türkei weist holländische Kühe aus! Hierbei handelt es sich tatsächlich um keine Satire, obwohl die Story das Zeug dazu hätte.

Der Chef des türkischen Fleischverbandes, Bülent Tunc, bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur „Anadolu“, dass eine symbolische Lieferung von 40 Kühen in die Niederlande zurückgesendet worden sei. „Die niederländischen Kühe sind sehr verbreitet in unserem Land. In Zukunft wollen wir aber keine Tierprodukte aus Holland mehr„, lautete das (ernst gemeinte) Statement des Verbandschef.

Türkei vs. Niederlande: Diplomatische Verstimmungen

Hintergrund dieser Auseinandersetzung sind diplomatische Unstimmigkeiten. Ausgangspunkt war die Aussage des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, der niederländische Soldaten für das Massaker von Srebrenica verantwortlich machte. Ohne uns politisch in dieser ernsten Angelegenheit aus dem Fenster lehnen zu wollen: Aber Kühe? Ernsthaft jetzt? Welch ein „Rindergarten“ …