Stefan Raab: Wer wird sein Nachfolger?

Raab

Seitdem Stefan Raab sich komplett aus der TV-Landschaft zurückgezogen hat, grübelt das Netz und auch diverse Sender wer der potenzielle Nachfolger sein könnte. 

Stefan Raab gehörte bis dato zu den musikalischsten TV-Entertainern Deutschlands. Seinen Ursprung hatte er 1990 in der Produktion von Werbejingles. Daraufhin folgten Musik-Produktionen für Bürger Lars Dietrich, Die Prinzen und das RIAS Rundfunkorchester. Nur durch Zufall ist er 1993 beim Musiksender VIVA als Moderator gelandet, denn neben den musikalischen Fähigkeiten besitzt er eine ordentliche Portion Humor und vor allem Mut.

Stefan Raab = Zwei Jahrzehnte Fernsehunterhaltung!

Er bewies der Fernsehwelt über zwei Jahrzehnte, wie bodenständiges Entertainment in der Glamour-Welt funktionieren kann. Regelmäßig überschritt er in Interviews charmant und liebevoll die Grenzen seines Gegenübers. Manchmal waren seine Anspielungen zynisch und provozierend, aber so konnte er für uns Zuschauer wunderbar die „Spreu vom Weizen“ trennen. Wer nicht schlagfertig und gerissen genug war, ging einfach unter. Wer sich Musiker nannte, aber nicht spontan mit Raab bei seinem Format „TV Total“ mitjammen konnte, verlor an Kredibilität. Selbst vor Stars wie Britney Spears, Bruno Mars oder Kylie Minogue machte er nicht Halt und forderte sie im Gespräch heraus.

Sein Humor, seine Freude und auch seine Ideen, die man jeden Abend bei ProSieben beobachten konnte, waren zugänglich für die deutsche Zuschauermasse und wurden zu einer festen Instanz der TV-Welt. Kein Anderer hätte es geschafft, aus lustigen Fernsehmomenten Kult-Hits zu basteln: „Ö la Palöma Blanca“, „Maschen-Draht-Zaun“ oder „Wadde hadde dudde da?“ gehören zu seinen bekanntesten Chart-Platzierungen, an die sich fast jeder (über 25) noch erinnern kann. Selbst wenn seine Ohrwürmer ulkig und fernab von jeglicher musikalischer Virtuosität waren, musste man lange nach vergleichbaren Erfolgen suchen.

Umso schockierender war Raabs Ankündigung im Juni 2015: Er zieht sich komplett zurück. Kein TV-Format, keine Gast-Moderation, noch nicht mal eine Ankündigung für non-mediale Projekte. Seit Dezember 2015 ist eine Lücke entstanden, nicht nur auf ProSieben, sondern im kompletten TV-Programm. Es ist keiner mehr da, der täglich prominente Gäste auf skurrile und scherzhafte Weise interviewt. Keiner, der die lustigsten TV- und Medien-Pannen kommentiert. Thomas Ebeling, der Vorstandsvorsitzende von ProSiebenSat.1 Media, gibt zu: „Stefan Raab fehlt uns total!“. Ja klar. Er fehlt total. Es fehlt „TV Total“.

„Stefan Raab fehlt uns total!“

„TV Total“ war ein Format, welches von Kritikern in den letzten Jahren zunehmend zerrissen wurde. Es hieß „Die Luft ist raus. Man merkt Stefan Raab an, dass er sich wenig Mühe gibt, seine Witze nur von Karten abliest und auch gar nicht mehr wirklich probt.“. Sein Rückzug sei schon längst überfällig gewesen. Nach über 2.000 Folgen kann man ihm das auch nicht übel nehmen. Irgendwann hat man eben alle persönlichen Superlativen erreicht und bevor man sich in einer Sackgasse wiederfindet, hält man kurz an und schaut in andere Richtungen. Eine davon war zum Beispiel der Auftritt, kürzlich in Hamburg mit Udo Lindeberg. Er überraschte alle Zuschauer für zwei Songs als Schlagzeuger.

Doch wer kann diese Lücke auf ProSieben oder generell in der Fernsehwelt schließen? Wer ist schlagfertig, kreativ, musikalisch, mutig, charmant und trotzdem geerdet? Wer schafft es zu polarisieren und überschreitet regelmäßig Grenzen?

 

1

Jan Böhmermann

https://www.instagram.com/p/BFkF_bMTR2m/?tagged=janb%C3%B6hmermann

Der absolute Favorit ist natürlich Jan Böhmermann. Immer wieder hat er es geschafft das Internet mit seinen Hits wie „Laugengebäck“ oder „Ich hab Polizei“ zu übernehmen. Er ist schlagfertig, wortgewandt und sich für nichts zu schade. Spätestens seit der Erdogan-Affäre, gehört er zu den bekanntesten Gesichtern im Show-Biz. Stilvoll im Anzug moderiert er seine Sendung „Neo Magazin Royal“ und interviewt wie es ihm eben passt.

2

Ingmar Stadelmann

Er entwickelt einen neuen Ausdruck: Humorphob. Er ist eigentlich Radio-Moderator und wagte vor fast zehn Jahren den Sprung auf die Comedy-Bühne. Demnächst bekommt er eine eigene Sendung auf ProSieben: „Eine neue „Surprise-Comedy“ am späten Abend bekommt der Comedian Ingmar Stadelmann, in der dieser Kandidaten mit harten Aufgaben an ihre Grenzen führen soll“ (Quelle: dwdl.de)

3

Elton

Was ist eigentlich mit Elton? Er war jahrelang der Show-Praktikant von Stefan und sozusagen seine rechte Hand bei allen TV-Events. Auch in Interviews mit Stars wie Will Smith schlug er sich wacker.

4

Enissa Amani

https://www.instagram.com/p/BGcFJM9scVq/?tagged=enissaamani

Enissa machte auf sich aufmerksam mit ihrem Comedy-Programm als süße Maus, die kein Blatt vor dem Mund nimmt. Nun hat sie ihre eigene Sendung  „Studio Amani“ auf ProSieben. Die Einschaltquoten beweisen, dass Stand-Up-Comedy, verdammt gutes Aussehen, und bezaubernder Charme eben nicht ausreichen für ein Late-Night TV-Format. Dennoch gibt ProSieben nicht auf und bastelt an einem Nachfolgeformat.

5

Joko & Klaas

Sie sehen gut aus, sind sehr gut befreundet und kommen beide aus der Musik-TV-Welt. Genau wie Stefan Raab machten sie den Sprung von VIVA zu ProSieben. Klaas ist musikalischer als Joko (er ist Sänger der Band Gloria), aber er verbindet das nie mit ihrer wöchentlichen Sendung „Circus HalliGalli“. Im Duo sind sie gut, aber reicht das aus?