4 8 15 16 23 42: Wie wahrscheinlich ist ein Lost-Reboot?

Lost Comeback
Lisa-Marie Yilmaz
06.02.2019

Es gibt Serien, die wir noch Jahre nach ihrem Finale vermissen – auch, wenn die Geschichte vermeintlich zuende erzählt ist. Lost gehört definitiv zu den Serien, die sich viele Fans sehnlichst zurückwünschen – und das liegt nicht nur an der Tatsache, dass die Story für viele eben nicht beendet ist, sondern immer wieder Gerüchte um ein Lost-Reboot die Runde machen …

Zugegeben, Lost befindet sich in unserem Ranking der enttäuschendsten Serien-Enden aller Zeiten ziemlich weit oben. Und das vollkommen zu recht. Denn jetzt mal ehrlich: Hat irgendwer (und jetzt seien wir wirklich ehrlich) dieses abstruse Serienende auch nur ansatzweise verstanden? Vermutlich nicht, denn bis heute wird das Ende sowie die ein oder andere nicht ganz nachvollziehbare Lücke im Handlungsstrang auf Portalen wie Lostpedia und Co. heiß diskutiert …

Wird es ein Lost-Reboot geben? Antworten, wir brauchen Antworten!

Geht es um Serien-Reboots, Prequels, Spin-offs und Co., ist oftmals der Wunsch Vater des Gedanken! So offenbar auch bei der legendären Mystery-Serie, von der offenbar eine Person ganz besonders träumt: Karey Burke, die neue Präsidentin des ABC Networks. Denn in einem Video, in dem sie in ihrer neuen Funktion vorgestellt wurde, tauchte plötzlich Lost-Hauptdarsteller Matthew Fox in seiner Rolle als Jack Shepherd auf und sagte die hoffnungsvollen Worte „We have to go back!“ (Wahren Fans müssen wir an dieser Stelle wohl nicht sagen, was es mit diesen fünf kleinen Worten auf sich hat …)

Kommen wir aber zurück zum Hier und Jetzt und der alles entscheidenden Frage, ob es sich bei dem Clip um einen Teaser auf ein mögliches Lost-Comeback handeln sollte … Denn diese Frage wurde natürlich direkt im Anschluss Karey Burke gestellt. Die Antwort, die sie gab, wird vielen jedoch nicht schmecken: Sie gab zu, dass es diesbezüglich noch nichts zu berichten gäbe, vielleicht sogar niemals. Zwar würde sie sich über eine Neuauflage der Serie freuen, jedoch habe es bisher nicht einmal Gespräche mit Verantwortlichen wie Drehbuchautor Carlton Cuse gegeben. Dieser sagte in einem Interview zuletzt sogar einmal, dass für sein Ermessen die Geschichte um Kate, Sawyer, Jack und Co. auserzählt sei und er kein Interesse daran hätte, die bekannten Charaktere für ein Reboot erneut auf die Insel zu schicken. Würden aber andere Charaktere auf der Insel stranden, hätte er damit kein Problem …

Es scheint dabei zu bleiben: Manche Dinge muss man einfach ziehen lassen, auch wenn es sich dabei um Serien handelt, die uns eigentlich noch so viele Antworten schuldig sind. In diesem Sinne heißt es also weiter: Abwarten und bei Lostpedia über Fakten, Fragen und Mysterien diskutieren …