ESC-Bühnenshow: Levina auf den Spuren von Conchita!

Fabian Langkamp
18.02.2017

Um beim ESC 2017 mit „Perfect Life“ eine perfekte Gesamtperformance abliefern zu können, braucht Levina neben einer tollen Stimme auch eine herausragende Bühnenshow – und einen begnadeten Choreographen. Den scheint die Siegerin des deutschen Vorentscheids nun in Marvin Dietmann gefunden zu haben. Diese Personalie könnte darauf hindeuten, dass Levina Conchita Wurst in Sachen Bühnenshow recht nahe kommt.

Bestimmt erinnerst du dich noch an den Eurovision Song Contest 2014, als sich Conchita Wurst mit „Rise Like A Phoenix“ in die Herzen der Musikfans Europas sang. Mit dem viertbesten Ergebnis der ESC-Geschichte konnte sich Österreich so den Sieg sichern. Einen großen Anteil an dem Erfolg von Thomas Neuwirth, wie der Mann hinter der Kunstfigur Conchita Wurst mit bürgerlichem Namen heißt, hat ein gewisser Marvin Dietmann. Mit diesem Choreographen wird auch Levina am 13. Mai in Kiew die Bühne erobern.

„Perfect Life“ steht hoch im Kurs

ESC-Deutschland blickt mit großer Spannung dem Finale in der Ukraine entgegen – auch weil viele Levina eine gute Platzierung zutrauen. Ihre Stimme, ihre Professionalität und ihr Song „Perfect Life“ haben das Zeug dazu, die Pleitenserie der vergangenen deutschen Beiträge zu beenden. Klar ist: Auch wenn Marvin Dietmann mit von der Partie ist, wird Levina Conchita natürlich nicht kopieren.

Star-Choreograph schätzt Levinas (musikalische) Größe

Zwar konnte Dietmann im Gespräch mit eurovision.de noch keine Details zum Auftritt ausplaudern, doch er ist überzeugt davon, dass Levinas Performance Europa begeistern wird: „Sie ist eine junge und dynamische Frau. Da werden sich viele Sänger-KollegenInnen stark ins Zeug legen müssen, um ihr das Wasser zu reichen – und damit meine ich nicht ihre beeindruckende Größe von 1,81Metern.“

„Rise Lika A Phoenix“: Nimmt sich Levina Conchita und deren Bühnenshow nun zum Vorbild?