Mit Cellulite aufs Cover: Lena Dunham sorgt für Aufsehen!

Lena Dunham Cellulite

Photoshop is a girl’s best friend, besonders dann, wenn es um Aufnahmen für das Titelblatt eines Magazins geht. Pickel, Falten und Co. werden mit ein paar Klicks wegretuschiert und Cellulite, der Erzfeind einer jeden Frau, hat erst recht keine Chance! Nicht aber bei „Girls“-Schauspielerin Lena Dunham! Diese ziert nämlich das Cover der US-Februar-Ausgabe der Glamour und zeigt sich dabei völlig unretuschiert – Cellulite inklusive!

Blasse Haut, deutlich erkennbare Dellen und definitiv jenseits von Kleidergröße 36 zeigt die 30-Jährige stolz, was sie hat und plädiert damit klar für mehr Natürlichkeit und gegen unrealistische Schönheitsideale bei Frauen! Überretuschierte Bilder, die kaum noch realistisch aussehen ist nichts für die US-Schauspielerin und diese Einstellung trägt sie stolz zur Schau!

Cellulite als Waffe gegen verkehrte Schönheitsideale

Lenas Ziel ist es, Frauen Mut zu machen und stolz auf ihren Körper, inklusive Problemzonen, zu sein! Als junges Mädchen wurde sie wegen ihrer Figur und ihrem Aussehen gemobbt, heute nutzt sie genau diesen Körper, um Frauen dazu aufzurufen, sich und ihren Körper zu lieben! Auf ihrem Instagram-Account schreibt sie folgendes:  „Vielen Dank Glamour-Magazin, dass meine verdammte Cellulite heute überall an den Zeitungsständen vertreten ist.“

Ihre Fans und Follower feiern diese Aktion auf den sozialen Plattformen ab und auch von uns gibt es ein lautes „Weiter so“!