Ruhestand für Fortgeschrittene: Leben auf dem Kreuzfahrtschiff

Henning Sonnenschein
18.01.2019

Dass Rentner ihre Zeit gerne auf einer Kreuzfahrt über die Weltmeere verbringen, ist ein beliebtes Klischee. Dass das durchaus seine Daseinberechtigung hat, zeigt diese Geschäftsidee aus Amerika: Ein Kreuzfahrtschiff als dauerhafter Alterssitz.

Und genau das ist die Idee, die das US-Unternehmen Cruise Retirement jetzt anschiebt. Und der Name ist Programm: Kreuzfahrtschiffe, auf denen anstatt normaler Kabinen geräumige Appartments mit Schlaf-, Bade- und Wohnzimmer angelegt sind, die als dauerhafter Wohnsitz fungieren sollen – „eine Lifestyle-Entscheidung für Menschen ab 50“, wie Cruise Retirement sein Konzept benennt.

Eine Küche sucht man in den Bord-Wohnungen vergeblich – was angesichts der auf so einem Dampfer üblichen Restaurants wohl auch von der Zielgruppe nicht vermisst werden wird. Dass diese kein Problem damit haben wird, sich regelmäßig von anderen bekochen zu lassen, liegt wohl auch der der finanziellen Solvenz, die anzunehmenderweise – Preise für die Abenteuer-Rente stehen noch nicht fest – eine Grundvoraussetzung für diese völlig neue Art des Alterssitzes ist.

Kreuzfahrtschiff als Alterssitz? Typisch amerikanisch – bis jetzt

Europäische Interessenten sollten allerdings auch über die Kreuzfahrten hinaus Lust auf die große weite Welt haben: Als Heimathafen für die Ruhesitz-Luxusschiffe (das erste soll Ende 2019 bezugsfertig sein) ist Miami angedacht. Wenn sich das Konzept bewährt, kann man aber sicherlich die Uhr danach stellen, dass es auch auf unserem Kontinent übernommen wird.

Von einer ganz anderen, nicht minder speziellen, Art von Kreuzfahrt erfährst du hier