20. Todestag: Frank Sinatra Songs sind unsterblich

20. Todestag: Frank Sinatra Songs sind unsterblich

In seiner unglaublichen Karriere, die schon in den frühen Dreißigern begann, hat Frank Sinatra Songs gesungen, die die Musikwelt veränderten – und ihn selbst zu einem Idol weit über seinen Tod hinaus haben werden lassen. Kein Wunder, dass sein 20. Todestag ein enormes Echo in der Öffentlichkeit findet.

Frank Sinatra Songs sich nicht das einzige Vermächtnis

Mit 82 Jahren starb Sinatra am 14. Mai 1998 – und er hinterließ ein künstlerisches Erbe, das seinesgleichen sucht: Rund 2000 Songs auf 100 LPs veröffentlichte er – von denen My Way, New York, New York oder Strangers in the Night die bei weitem bekanntesten, aber natürlich längst nicht alle Hits sind. Und damit nicht genug: Er spielte in fast 60 Filmen mit, und zwar nicht nur (wie so viele andere Musiker) als prominenter Sidekick, sondern als ernstzunehmender Schauspieler. Nicht umsonst bekam er 1954 sogar einen Oscar als bester Nebendarsteller in Verdammt in alle Ewigkeit!

Wie so viele Weltstars hatte aber auch Frank Sinatra eine, nein, mehrere weniger glamouröse Seiten. Dass er ein vier Mal verheirateter, unverbesserlicher Frauenheld war, soll gar nicht mal dazu zählen … Dass er massiv dem Alkohol zugeneigt war, zu Gewaltausbrüchen neigte und enge Verbindungen zur Mafia hatte, allerdings umso mehr. Letztere Verbindung rührt von seinen siziliansichen Wurzeln her. Und auch, wenn Sinatra nie als Krimineller auffällig geworden ist, besteht kein Zweifel daran, dass er seine Mafia-Kontakte zumindest für seine Zwecke zu nutzen versuchte.

Aber kann oder will man ihm das zum Vorwurf machen? Natürlich nicht – und letztlich sind es ja gerade die etwas zwielichtigeren Seiten von Lichtgestalten wie Frank Sinatra, die den Mythos um sie erst aus- und komplettmachen! Nicht nur von daher ist heute also der perfekte Tag, um die alten Gassenhauer mal wieder rauszukramen – oder sich mit den unbekannteren Seiten seines Schaffens vertraut zu machen.

Frank Sinatra Smile GIF by Warner Archive - Find & Share on GIPHY