12 Fahrlehrer Sprüche, die jeder kennt – oder noch kennenlernen wird …

12 Fahrlehrer Sprüche, die jeder kennt – oder noch kennenlernen wird …

Jüngst sorgten Pressemeldungen für Aufsehen, dass immer mehr deutsche Fahrschüler an den Prüfungen scheitern: Besonders in der Theorie zur Klasse B (PKW) tun sich viele schwer, aber auch in der Praxis steigen die Zahlen der Durchfaller stetig. Ob die Fahrlehrer Sprüche, die zum Führerschein dazugehören wie einparken und Fragebögen ausfüllen?

Natürlich gibt es andere, ernstzunehmende und tiefergreifende Gründe für die bedenkliche Statistik – die soll an dieser Stelle aber gar nicht das Thema sein. Nein, wir wollen uns einfach mit den mal mehr, mal weniger ernstgemeinten, aber meist unterhaltsamen Kommentaren, die scheinbar zur Fahrlehrerausbildung gehören, amüsieren.

Driving The Muppets GIF - Find & Share on GIPHY

Zumindest gibt es kaum einen Instruktor, der seinen jungen und nicht selten nervösen (Lady Gaga kann da was von erzählen) Klienten markige Sätze um die Ohren haut. Einfühlsamkeit findet dabei zwar eher zwischen den Zeilen statt. Aber zumeist geht es dann doch um Dinge, die zum Autofahren verdammt wichtig sind. Von daher kennt wohl jeder, der Fahrstunden absolviert hat, diese Zoten in der folgenden oder zumindest einer ähnlichen Form.

Wir wünschen wahlweise Vorfreude oder Erinnerungen und so oder so viel Spaß –  hier kommen 12 typischen Fahrlehrer Sprüche:

1

„So lange geradeaus, bis ich etwas anderes sage.“

2

„Das Stoppschild ist nicht nur eine Empfehlung.“

3

„Das Auto hat noch einen zweiten Gang.“

4

„Knackig ran und zackig weg!“

5

„Das ist der Scheibenwischer, nicht der Blinker.“

6

„Die anderen Autofahrer können keine Gedanken lesen.“

7

„Hast du das Kind auf dem Fahrrad gesehen?“

8

„Das ist kein Schminkspiegel!“

9

„Wie schnell darf man hier fahren?“

10

„Der Bordstein kann nicht ausweichen.“

11

„Das arme Getriebe!“

12

„Du musst immer die Dummheit der anderen mit einberechnen.“