Sind Ernie und Bert ein Paar? Endlich ist es raus! [Kommentar]

Sind Ernie und Bert ein Paar? Endlich ist es raus! [Kommentar]

Es war wohl eine der meistdiskutierten Fragen über die Sesamstraße: Sind Ernie und Bert ein Paar? Jetzt hat der für die beiden verantwortliche Serienautor das Geheimnis gelüftet: Ja, die beiden weltberühmten Gnubbelnasen sind – entgegen jahrelangen Beteuerungen – ein Paar. Gut, dass wir das jetzt geklärt hätten. Oder?

In einem Interview mit der US-Plattform Queerty hat Mark Saltzman, besagter Autor und selbst homosexuell, auf eine darauf abzielende Frage geantwortet, er habe Ernie und Bert beim Schreiben immer als Liebespaar betrachtet und die Figuren immer als eine Analogie zu seiner eigenen Beziehung gesehen. Das wahre Leben ist eben immer noch die beste Inspiration! Und was fangen wir mit dieser bahnbrechenden Erkenntnis, mit der das Kinderserien-Urgestein um ein zentrales Geheimnis ärmer wird, jetzt an?

Ernie und Bert ein Paar? Eines der letzten Sesamstraßen-Geheimnisse ist gelüftet

Ich für meinen Teil: Nichts! Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Sesamstraße schon länger kein Bestandteil meines Fernsehkonsums ist – und zum anderen, weil es mich als Fakt an sich schlicht nicht wirklich tangiert. Ich gönne den beiden ihr Liebensglück (das ungeachtet eines beachtlichen Stresspotenzials erstaunlich lange währt) von Herzen! Meine Sichtweise auf die beiden wird sich dadurch aber weder zum Guten noch zum Schlechten ändern. Dass zu befürchten ist, dass das manch ein verwirrter Geist anders sehen wird, eine „Verschwulung“ (so ein grässliches, sinnbefreites Unwort) der Gesellschaft wittert und seinen Nachwuchs fortan vom Fernseher wegzieht, wenn Ernie und Bert auftauchen.

Das ist natürlich mitnichten ein Grund zu sagen, „Hätte Saltzman es mal für sich behalten“ – ganz im Gegenteil! Nur wünsche ich mir eigentlich eine Gesellschaft, in der dieses Thema gar keines ist – denn auch in einem noch so wohlwollenden Kontext wird Homosexualität als „Hingucker“ zwansgläufig als etwas Besonderes verkauft. Und eigentlich sollte es doch als so normal angesehen werden, dass es überhaupt nicht auffällt – weder positiv noch negativ.

Ein spannender Schritt in diese Richtung wäre gewesen, wenn das schwule Pärchen in der Sesamstraße jemandem eingefallen (beziehungsweise von jemandem umgesetzt) worden wäre, der nicht aufgrund seiner eigenen sexuellen Orientierung ein Interesse an dem Thema gehabt hätte. Das wäre für nochmal ein ganz anderes Statement zum Thema „Ist doch eine ganz normale Sache“ gewesen!

Wie dem auch sei: Schön für Saltzman, dass er auf diese Weise mit Ernie und Bert ein Puppen-Duo erschaffen hat, dass es sich auf dem Olymp der Popkultur bequem gemacht hat. Schön für alle homophoben Spinner, dass sie sich jetzt sinnlos über die Sesamstraße aufregen müssen. Und vor allem schön für Ernie und Bert, dass sie ganz offensichtlich die Liebe ihres Lebens gefunden haben!