Millionen-Klage: Ist Ed Sheerans Hit „Thinking Out Loud“ geklaut?

Millionen-Klage: Ist Ed Sheerans Hit „Thinking Out Loud“ geklaut?

Tja, also wenn wir einmal ehrlich sind, müssen wir echt sagen, dass es bei Ed Sheeran derzeit nicht wirklich rund läuft. Erst wurde nach langem Hin und Her in der letzten Woche sein geplantes Düsseldorf-Konzert abgesagt und nun muss sich der Schmusesänger auch noch mit einer Klage herumschlagen, die es – nennen wir es einmal – in sich hat … Der Vorwurf: Ed soll bei seinem Megahit Thinking Out Loud bei Marvin Gayes Let’s Get It On abgekupfert haben …

Auf satte 100 Millionen Dollar wurde die Klage gegen den Rotschopf festgesetzt. Denn angeblich seien die Ähnlichkeiten und eindeutigen Doppelungen von Sheerans Thinking Out Loud mit dem 1984 verstorbenen Sänger unüberhörbar! Nicht nur die Melodie, sondern auch der Rhythmus, der Hintergrundgesang und sogar das Tempo das Tempo bei Ed Sheerans Megahit sollen gemäß der Vorwürfe des klagenden Labels so gut wie komplett übernommen worden sein. Bereits im Jahr 2016 erhob die Familie des Co-Writers Edward Townsend, der 2003 verstarb, eine Urheberrechtsklage. Nun heißt es für Ed und sein Label also erneut, sich dem Gericht zu stellen …

Da es sich bei Thinking Out Loud um einen der größten Hits von Ed Sheeran handelt, dürfte die Sorge um den Gerichtsbeschluss nicht gerade gering ausfallen. Allein bei YouTube verbucht die Nummer mehr als 2 Milliarden Aufrufe! Apropos YouTube: Natürlich muss das Ganze auch mit einem Augenzwinkern betrachtet werden und so tauchen bei dem Streamingdienst bereits die ersten Mashup-Video von Ed Sheeran und Marvin Gaye auf …

Hier noch einmal zum Vergleich: Thinking Out Loud von Ed Sheeran …

… und hier Let’s Get It On von Marvin Gaye

Und zu guter Letzt kommt hier eines der Mashups der beiden Songs: