4 Dinge, die wir schon jetzt über die Dracula Miniserie von Netflix wissen

4 Dinge, die wir schon jetzt über die Dracula Miniserie von Netflix wissen

Es war DIE Meldung der vergangenen Woche: Mark Gatiss und Steven Moffat, die Macher der Erfolgsserie Sherlock, nehmen ein neues TV-Projekt in Angriff und dabei handelt es sich um kein geringeres Vorhaben, als eine Dracula Miniserie zu produzieren! Wir werfen einen Blick auf die knallharten Fakten, die uns rund um das Wow-Projekt vorliegen.

1992 sorgte Gary Oldman als Graf Dracula für Herzrasen und schlaflose Nächte, als die Kinoverfilmung des Romans weltweit für Furore sorgte. Und auch heute gilt der Film mit Starbesetzung als eine der beeindruckendsten Buchverfilmungen der Geschichte.

Nun soll eine weitere Neuinterpretation her und die Tatsache, dass Sherlock-Macher Mark Gatiss und Steven Moffat dabei ihre Finger im Spiel haben werden, ist nicht nur für Fans der Krimiserie ein eindeutiges Indiz dafür, dass die Dracula Miniserie nur gut werden kann!

Embed from Getty Images

Fakten, Fakten, Fakten! Was wissen wir bisher über die Dracula Miniserie?

Wir geben zu: Allzu viel wissen wir bisher noch nicht über die Produktion und auch die Frage aller Fragen nach der Besetzung von Dracula, Mina und Co. wird von den Produktionsfirmen noch streng vertraulich behandelt. Nichtsdestotrotz wollen wir auf jene Fakten blicken, die uns bisher vorliegen und uns damit das Warten auf den Serienstart ein wenig versüßen …

1

Wie lang werden die Episoden der Serie sein und wie viele Folgen wird es geben?

Ganz wie bei Sherlock werden die Masterminds Mark Gatiss und Steven Moffat auch bei der Dracula Miniserie auf 90-minütige Episoden setzen. Ein Pluspunkt also für alle, die lange Serienfolgen mögen – jedoch geht das Ganze auch nicht ohne Wermutstropfen einher, denn es werden vorerst nur drei Folgen der Miniserie produziert.

Embed from Getty Images

2

Wird die Serie – ähnlich wie Sherlock – in der Gegenwart spielen?

Nein, während Sherlock und Watson für die Serien-Produktion von Sherlock ins Hier und Jetzt reisten, wird die Dracula Miniserie im Jahr 1897 spielen – in eben diesem Jahr veröffentlichte Bram Stoker seinen Kultroman.

Embed from Getty Images

3

Wann und wo wird die Serie ausgestrahlt?

Ein genauer Erscheinungstermin der Dracula Miniserie ist bislang noch nicht bekannt. Mit Ankündigung des Projektes wollten sich Gatiss und Moffat ans Schreiben der Drehbücher machen – das war Mitte 2017. Da inzwischen Netflix und BBC in das Projekt eingestiegen sind, dürften die Drehbücher also mittlerweile vorliegen, was bedeutet, dass die Suche nach Darstellern in vollem Gange sein dürfte. Der nächste Step ist dann der Dreh – Ende 2019 oder im Laufe des Jahres 2020 könnte es also zur Ausstrahlung der Serie kommen. BBC wird diese in Großbritannien im TV ausstrahlen, während Netflix in guter alter Streaming-Manier den Rest der Welt, darunter natürlich auch Deutschland, mit der neuen Mega-Serie versorgen wird.

4

Wird der gesamte Roman von Bram Stoker in der Serie eine Rolle spielen?

Nach ersten Aussagen soll sich die Miniserie mit jenem Teil des Kultromans befassen, den Dracula im viktorianischen London verbringt, um dort seinen Sarg aufzustellen.

Embed from Getty Images