Böhmermann Sendung: Jetzt hat es sich ausgemeisert!

Böhmermann Sendung

Hans Meiser gilt als Urgestein der deutschen TV-Unterhaltung, der zuletzt auch in der Show Neo Magazin Royale in der Rolle des „kleinen Mannes“ für Furore sorgte. Nun hat es sich in der Böhmermann Sendung jedoch zunächst einmal ausgemeisert. Der Grund: Meisers Engagement auf der Webseite Watergate.tv, die sich vor allem Verschwörungstheorien widmet.

Wirft man einen Blick auf Watergate.tv, bekommt man es unter anderem mit Videobeiträgen à la „Lügenpresse gegen Syrien“ und Verschwörungstheorien zu tun. Beim Surfen über diese Seite wird man auch Hans Meiser begegnen, der beispielsweise die eine oder andere Einleitung eingesprochen hat. Bei den Verantwortlichen von Neo Magazin Royale sorgte dieser „Zweitjob“ Meisers nicht gerade für Begeisterung, wie diesem typisch satirischen Facebook-Post zu entnehmen ist: „Wir hatten die unausgesprochene, aber klare Vereinbarung, dass Hans Meiser neben dem  NEO MAGAZIN ROYALE in keinem zweiten unseriösen Internetformat zu sehen ist. (…) Wir möchten die Unglaubwürdigkeit von Hans Meisers Verschwörungsformaten durch den schlechten Ruf unserer Sendung nicht länger gefährden.“

Watergate.TV reagiert auf Statement der Böhmermann Sendung

Heißt im Klartext: Die Böhmermann Sendung wird vorerst ohne TV-Star Hans Meiser auskommen müssen. Aufgrund der Kritik in den Medien haben sich nun auch die Betreiber der Webseite zu Wort gemeldet und einen Einblick in ihre Arbeitsweise gegeben. „Watergate.TV versteht sich als unabhängiges Meinungsportal. Das bedeutet, dass wir auch vor streitbaren Themen nicht zurückschrecken. Dennoch möchten wir unsere Redakteure auf ihrem Weg weiter unterstützen und ermutigen, dass Sie weiterhin frei und unabhängig berichten können. (…) Wir finanzieren uns über eigene Produkte, die nicht allen gefallen. Jedoch sind wir der festen Überzeugung, dass eine unabhängige Berichterstattung auch unabhängig zu finanzieren ist.“

„Der kleine Mann“: So gefällt uns Hans Meiser am besten!