Der beste Song von Herbert Grönemeyer ist:

Der beste Song von Herbert Grönemeyer ist:

Neues Album, eine Tour durch Deutschland und Österreich – auch mit 62 Lebensjahren auf dem Buckel lässt es Deutschlands Vorzeigesänger nicht an Aktivitäten vermissen. Und auch wenn angesichts dessen nicht davon auszugehen ist, dass Tumult das letzte Kapitel seiner Karriere ist, kann man schon mal fragen: Welcher ist der beste Song von Herbert Grönemeyer?

Vier Jahre nach seinem letzten Album Dauernd jetzt ist Grönemeyer wieder in aller Munde – nicht nur wegen seines neuen Albums, sondern auch, weil er sich angesichts der diffizilen politischen Spannungen in seinem Heimatland aktiv an der Diskussion beteiligt. In Interviews genauso wie beispielsweise an seiner Teilnahme an der Unteilbar-Demo in Berlin und bei anderen Konzerten, bei denen sich Menschen gegen Hass und rechte Gewalt engagieren.

Was ihn wirklich ausmacht, ist natürlich trotzdem seine Musik, bei der er sich seit seinem selbstbetitelten Debüt von 1979 weder inhaltlich noch stilistisch irgendwelche Grenzen auferlegt. Genau diese Vielfältigkeit ist neben seinem Gespür für tiefgehende Lyrics und eindringliche Melodien der Grund, warum er über so viele Dekaden Erfolge feiert: Er ist in der Lage, sich immer wieder neu zu erfinden, ohne dabei den roten Faden zu verlieren.

Im März 2019 wird er eine Arenen-Tour durch 14 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz absolvieren, dazu kommen zwei Zusatztermine im September in Berlin und Gelsenkirchen. Man muss kein Prophet sein, um zu ahnen, dass alle Stadien proppevoll sein werden und er ausgiebig aus seiner umfangreichen Diskografie vortragen wird – und die Wahrscheinlichkeit, dass der von uns auserwählte Song dabei sein wird, ist groß.

Der beste Song von Herbert Grönemeyer ist: