Adele vs. Beyoncé: Wer gewinnt das Grammy-Duell?

Adele Beyoncé

Am 12. Februar 2017 werden in Los Angeles wieder die Grammys verliehen. Wer bei dieser prestigeträchtigen Award-Show abräumt, ist richtig dick im Geschäft. Das gilt für diese beiden Ladys zwar auch ohne Auszeichnung und dennoch fragt sich die Szene, ob Adele Beyoncé den Rang ablaufen kann oder umgekehrt.

Hochspannung vor den Grammy-Awards 2017: Wie ein Blick auf die Liste der Nominierungen verrät, dürften sich Adele und Beyoncé das heißeste Duell des Abends liefern. Schließlich stehen beide Künstlerinnen in den drei wichtigsten Kategorien zur Wahl. Gesucht werden dann in L.A. das „Album des Jahres“, die „Aufzeichnung des Jahres“ und der „Song des Jahres“.

Neun Nominierungen für Beyonce, fünf für Adele

Natürlich ist das bei weitem nicht alles: So hat Beyoncé sage und schreibe neun Chancen auf einen Grammy – auch in Sachen „Bester Musikfilm“ und „Beste Rock-Performance“ könnte sie unter anderem abräumen. Wir dürfen gespannt sein, ob Adele Beyoncé dennoch im direkten Duell hinter sich lassen kann, obwohl sie „nur“ mit fünf Nominierungen an den Start geht. Den beiden Ladys könnten Rihanna, Kanye West oder Drake einen Strich durch die Rechnung machen, die in acht Kategorien auf einen Grammy hoffen dürfen.

„Hello“ vs. „Formation“

Dennoch werden sämtliche Blicke auf dem Duell Adele vs. Beyoncé liegen. Die spannendste Frage lautet, wer den besten Hit veröffentlicht hat. Während Letztere mit „Formation“ punkten möchte, reicht bei Adele das Wort „Hello“, um die Grammy-Veranstaltung in den Ausnahmezustand zu versetzen.

Wie lautet dein Tipp für die Grammys 2017: Kann Adele Beyoncé in die Knie zwingen oder kommt es genau andersherum?